Helfen ist der erste Schritt zum Glück.

Tierschutzverein

Fortuna Animali

Wir bedanken uns bei allen Adoptanten, die noch auf ihre neuen Familienmitglieder warten und diese jetzt nicht im Stich lassen!!

Die Zeit der Corona-Pandemie ist für alle sehr schwer zu ertragen, aber es bleibt uns nichts anderes übrig als zuhause zu bleiben, soweit dies möglich ist, und zu hoffen, dass es bald einen Lichtblick in dieser Krise gibt.

Wir wünschen allen dass ihr gesund bleibt!

Und hier könnt Ihr weiterhin für die Futterversorgung der Hunde spenden!!! 

Euer Team von Fortuna Animali

einfach mit PayPal:

Spendenkonto:

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG   

IBAN: DE68 5489 1300 0061 9869 01   

BIC: GENODE61BZA

Hallo liebe Besucher unserer Homepage,

 

wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Tierschutzarbeit  interessieren.

Wir vom Tierschutzverein Fortuna Animali setzen uns für den italienischen Auslandstierschutz ein. Das Team kennt sich seit vielen Jahren aus vorangegangener, ehrenamtlicher Arbeit. Unsere Namensgeberin ist Fortuna, die Glücks- und Schicksalsgöttin der römischen  Mythologie und „Animali“ heißt aus dem Italienischen übersetzt - Tiere, denn wir setzen uns nicht nur für Hunde, sondern auch für Katzen in Italien ein.

 

Unser Motto ist schlicht aber uns sehr wichtig:

Helfen ist der erste Schritt zum Glück

Natürlich liegt uns das Glück der Hunde und Katzen in Italien sehr am Herzen. Daher möchten wir aktiv dazu beitragen den heimatlosen Tieren ein neues Zuhause zu suchen, bei Menschen die Verständnis für sie haben und sich diese Aufgabe auch zutrauen. Natürlich schätzen wir uns auch glücklich, einem Tier eine bessere Zukunft ermöglichen zu können. Und aus eigener Erfahrung wissen wir natürlich auch, dass diese Tiere sehr viel Freude und Glück in unsere eigenen Häuser gebracht haben.

Selbstverständlich ist es uns ebenso wichtig, unsere Kooperationspartner in Italien finanziell zu unterstützen wann immer uns dies möglich ist, da wir wissen, dass diese oftmals an ihre psychischen, physischen und finanziellen Grenzen stoßen.

Wichtig zu wissen ist ebenso, dass wir die Tiere nicht persönlich kennen, für die wir Vermittlungshilfe leisten. Daher können wir nur die Angaben wiedergeben, die wir aus Italien erhalten. Und das ist oftmals nicht sehr viel, da die meisten Tiere ausgesetzte Hunde und Katzen sind, die vorher auf der Straße lebten. Deshalb können wir auch für irgendwelche Eigenschaften, sei es charakterlicher oder gesundheitlicher Natur, keine Garantie geben.

 

Sollten Sie beim Stöbern auf unserer Seite an einem Tier interessiert sein, dann sprechen Sie uns gerne an, ob telefonisch oder per Mail! Wir freuen uns auf Sie!

 

Herzlichst, Ihr Team vom Tierschutzverein Fortuna Animali e.V.

Hilfe für Pedro!!

Pflege- oder Endstelle gesucht!!

Update zu Pedro vom 30.04.2020

 

Wir möchten allen Unterstützern und Familien, die Pedros Schicksal verfolgen, wieder auf den neusten Stand bringen.

 

Pedro geht es soweit gut. Er erhält weiterhin einmal pro Woche Physiotherapie, die er mit viel Eifer und Enthusiasmus gerne wahrnimmt. Dazu gehören auch immer Massagen, die ihm sehr gut tun. Pedro nimmt auch weiterhin ab, obwohl er auch labradortypisch ein sehr guter Esser ist 😉!

 

Er liebt es mit seinem Hundefreund zu spielen, mit seinem Pflegefrauchen zu kuscheln, im Garten zu liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Wenn seine Pflegemama mit seinem Hundekumpel längere Strecken spazieren geht, dann muss Pedro alleine bleiben. Das schätzt er nicht so sehr und weint den beiden nach oder beschwert sich bellend darüber. Aber ganz oft wird Pedro mit dem Hundeanhänger mitgenommen und er genießt diese Ausflüge sehr. Denn für Pedro als bindungsstarken Hund gilt: Dabeisein ist alles. Auch wenn das seinen Menschen oftmals viel Energie und Beinkraft am Fahrrad kostet. Pedro kann allerdings selbstständig in den Fahrradanhänger klettern und er steigt auch selbstständig ins Auto ein (siehe Videos). Mit Autofahren hat er auch keinerlei Probleme. Wie gesagt: Dabeisein ist alles!

 

Leider hat Pedro mit den vorhandenen Katzen einige Probleme. Er empfindet sie als störend bzw. ist durch die Katzen gestresst und knurrt diese an. Pedro benötigt viel Ruhe und Erholung und der Stressfaktor „Katzen“ erlaubt es ihm oft nicht, sich richtig entspannen zu können. Leider hatte Pedro auch in der Vergangenheit zwei epileptische Anfälle im Abstand von vier Wochen. Pedro war deshalb beim Tierarzt und seine Pflegemama hat ein Notfallmedikament mitbekommen, das sie ihm beim nächsten Anfall geben soll. Allerdings ist bisher kein weiterer Anfall aufgetreten.

 

Wir suchen nun dringend für unseren sanftmütigen Pedro entweder eine eigene Familie oder eine andere Pflegestelle, die keine Katzen hat. Ein sanftmütiger Hundefreund ist für Pedro kein Problem. Wichtig in seinem neuen zu Hause oder seiner neuen Pflegestelle wäre:

  • Ein ruhiges und ritualisiertes Zuhause ohne viel Lärm

  • Einen ebenerdigen Zugang zum Garten, wobei ein paar Treppenstufen für Pedro überwindbar sind.

  • Zeit, um mit Pedro weiterhin zu seiner Physiotherapie gehen zu können und ihn auch auf Kosten des Vereins einem sehr guten Orthopäden vorzustellen, damit wir Pedros körperliche Baustellen in Angriff nehmen können. Er hat auf der Hinterhand einen Bänderriss wegen Überbelastung und wir hoffen immer noch, dass sein vorderes rechtes Bein in irgendeiner Form operiert werden kann.

  • Zeit, gemeinsam mit Pedro die OPs durchzustehen und seine Rekonvaleszenszeit zu planen

  • Pedros Diät weiterhin durchzuführen, denn er hat sein Idealgewicht noch nicht erreicht. Dafür bekommt er ein Diätfutter.

 

Sollten Sie sich dieser Aufgabe gewachsen fühlen oder schon Erfahrungen mit körperlich beeinträchtigten Hunden haben, würden wir uns für Pedro sehr freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

  • Twitter Clean

Follow us on Twitter

​Follow us on facebook

  • w-facebook
  • c-youtube

Watch adoptable animals on YouTube

Nuccio