Sofocle3.jpg

Name:                      Sofocle

 

Rasse:                      Mischling

geboren:                   ca. 06/2022

Geschlecht:              männlich

Schulterhöhe:           im Wachstum

Verträglichkeit:         Hündinnen und Rüden

Mittelmeercheck:     zu jung

Charakter:                verspielt, unkompliziert, anhänglich

Aufenthaltsort:          Italien, Tierschutz

Geschichte:

Klein Sofocles` Leben begann, wie man es keinem Lebewesen wünscht. Er wurde in einem schlimmen Hundelager geboren. Von dort gibt es für viele Hunde kein Entrinnen. Sie werden einfach nicht gesehen und vegetieren tagein tagaus auf kaltem Betonboden ohne menschliche Ansprache, mit nur spärlich Versorgung und in dreckigen Zwingern vor sich hin.

Für Welpen, die dort hineingeboren werden, ist dies besonders tragisch. Sie haben keinen Schutz vor den älteren Hunden, es ist laut und stressig, oft bekommen sie auch zu wenig Nahrung, um gesund aufzuwachsen. Dazu kommt, dass sie in der für Welpen so wichtigen Prägephase, kaum etwas kennenlernen.

Sofocle wurde glücklicherweise als einer von vielen zusammen mit seiner Schwester Safira befreit und befindet sich nun im italienischen Tierschutz. Er zeigt sich dort anhänglich und unkompliziert.

Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber sollte für den blutjungen Hund noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sein. Er braucht ganz bald seine Familie, bei der er ankommen darf, alles lernen darf, was man als Familienhund so braucht, wo er geknuddelt und geliebt wird. Mit einem warmen Bettchen und Gras unter den Füßen statt kaltem Beton.

Für unsere Welpen setzen wir in deren ersten Lebensjahr eine 24h-Rundumbetreuung voraus. Sie können noch lange nicht alleine bleiben und müssen noch so viel lernen und natürlich auch eine Bindung aufbauen.

Sofocle und Safira sind wie viele Welpen aus dem Tierschutz einfach nur zum Anbeißen niedlich und für uns das beste Beispiel, dass es nicht immer der Gang zum Züchter sein muss. Denn grundsätzlich macht die Erziehung bei Welpen und deren Prägung ein gutes Stück ihres späteren Wesens aus und nicht nur die Herkunft, wie uns so viele Züchter glauben machen möchten. Wer also keine Zuchtpapiere braucht, um einen Hund zu seinem besten Freund und Lebensbegleiter zu machen, ist im Tierschutz bestens aufgehoben. Dazu kommt noch das gute Gefühl, dass man die Welt mit der Adoption eines Hundes, der sonst keine Chance hätte, ein Stück weit besser macht.

Ganz nach dem Motto: Und während die Welt ruft „du kannst sie nicht alle retten“, flüstert die Hoffnung „….und wenn es nur EINER ist“

 

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an die zuständige Ansprechpartnerin:

Gabi Gold
Mobil: 0176 34554618
Mail: gabi.gold@gmx.de

Zur Übermittlung Ihrer Selbstauskunft nutzen Sie bitte folgenden Link:

https://tierschutzverein-fortuna-animali-ev.petoffice.app/adopt/?pet=632c93fc30c0690019d08802

Sofocle1.jpg